Montag, 30. März 2009

Ganz lange Geburtstagsliste

Gut erholt, aber noch ohne jeden Plan darüber, was sich in den vergangenen zweieinhalb Wochen im Tenniszirkus zugetragen hat, melde ich mich heute aus dem Urlaub zurück. Weil ich noch nichts Aktuelles weiß, öffne ich heute eine Konserve, die ich Ende vergangenen Jahres angelegt habe; Die Geburtstagsliste. Bisher diente mir diese Liste dazu, auf Zacks Telegramm unter den neuesten Meldungen die Geburtstagskinder der nächsten sieben Tage aufzuzählen. Die Zulassungskriterien für diese Liste sind halb objektiv, halb subjektiv. Nur lebende Personen stehen drauf, die irgendwas mit dem Profi-Herrentennis zu tun haben. Hauptsächlich Spieler, aber auch Trainer, Manager, Funktionäre. Alle aktuellen Top-50-Spieler, alle lebenden Sieger von Grand-Slam-Turnieren und viele, viele andere Leute, die mir in den Sinn kamen.

Ein paar Schmonzetten aus der Liste: Greg Rusedski ist auf den Tag genau ein Jahr älter als Tim Henman. Es gibt erstaunlich wenige Spieler, die auf den Tag genau gleich alt sind. Miles MacLagan und Felix Mantilla kamen beide am 23. September 1974 auf die Welt. Aber MacLagan steht ja nun nicht auf meiner Liste, weil er mal Weltranglistenhundertzweiundsiebzigster war, sondern weil er Andy Murray trainiert. Nicolas Kiefer ist einen Tag älter als Max Mirnyi (5. und 6. Juli 1977). habe ich nur noch Bob und Mike Bryan entdeckt (29. April 1978), bei denen könnte es aber damit zu tun haben, dass sie Zwillinge sind. Die Bryans haben übrigens am selben Tag Geburtstag wie Andre Agassi (1970) und Julian Knowle (1974). Dieter Kindlmann (1982) darf sich einer Gemeinsamkeit mit Rafael Nadal (1986) erfreuen. Beide haben am 3. Juni Geburtstag. Jürgen Melzer (1981) und Novak Djokovic (1987) beide am 22. Mai. Viele der ganz Großen dürfen ihre Geburstage auf der Liste indes alleine feiern: Roger Federer, John McEnroe, Pete Sampras und sogar Boris Becker.

Der älteste Mensch auf der Liste war bis vor wenigen Minuten ein gewisser Sidney Wood; der Wimbledonsieger von 1931 kam am 1. November 1911 auf die Welt. Allerdings habe ich gerade in Wikipedia nachgesehen, ob er wirklich noch am Leben ist. Ist er nicht. Er starb vor ein paar Wochen - am 10. Januar 2009.

So, laut dem Küchenpsychologiebuch, das ich im Urlaub gelesen habe, scrollen jetzt alle Leser die Liste runter zu ihrem eigenen Geburtstag und fühlen dann eine innere Verbundenheit zu den Spielern, die sie unter diesem Datum finden. Bei mir selber ist es ein alter Schwede, dem ich nun nachträglich die Daumen drücken darf.

1. Januar 1971 Arne Thoms
1. Januar 1982 David Nalbandian
1. Januar 1986 Pablo Cuevas
2. Januar 1977 Stefan Koubek
3. Januar 1968 Kent Carlsson
3. Januar 1976 Lee Hyung-Taik
4. Januar 1965 Guy Forget
4. Janaur 1978 Dominik Hrbaty
4. Januar 1979 Daniel Elsner
7. Januar 1985 Louk Sörensen
10. Januar 1981 Benedikt Dorsch
11. Januar 1974 Michael Kohlmann
12. Januar 1982 Paul-Henri Mathieu
13. Januar 1982 Guillermo Coria
15. Januar 1942 Francesco Ricci Bitti
15. Januar 1981 Marcin Matkowski
16. Januar 1971 Sergi Bruguera
18. Januar 1981 Olivier Rochus
19. Januar 1966 Stefan Edberg
23. Januar 1930 Mervyn Rose
23. Januar 1968 Petr Korda
26. Januar 1977 Justin Gimelstob
27. Januar 1974 Andrei Pavel
27. Januar 1980 Marat Safin
29. Januar 1926 Bob Falkenburg
29. Januar 1965 Peter Lundgren
29. Januar 1975 Hendrik Dreekmann

1. Februar 1983 Tobias Summerer
2. Februar 1966 Andrei Tschesnokow
3. Februar 1983 Philipp Marx
5. Februar 1949 Manuel Orantes
5. Februar 1964 Jim Pugh
5. Februar 1986 Andreas Beck
7. Februar 1954 Ulrich Pinner
7. Februar 1968 Martin Sinner
8. Februar 1959 Heinz Günthardt
8. Februar 1966 Alex Antonitsch
9. Februar 1981 Kristian Pless
10. Februar 1986 Viktor Troicki
11. Februar 1924 John Patty
11. Februar 1966 Patrik Kühnen
12. Februar 1980 Juan Carlos Ferrero
13. Februar 1985 Somdev Devvarman
13. Februar 1986 Jamie Murray
14. Fenruar 1979 Wesley Moodie
14. Februar 1988 Jewgeni Korolew
15. Februar 1975 Jens Knippschild
16. Februar 1959 John McEnroe
16. Februar 1972 Dirk Dier
18. Februar 1974 Jewgeni Kafelnikow
20. Februar 1963 Joakim Nyström
21. Februar 1984 Andreas Seppi
22. Februar 1972 Michael Chang
23. Februar 1975 Bohdan Ulihrach
24. Februar 1981 Lleyton Hewitt
27. Februar 1960 Andrés Gómez
27. Februar 1982 Bruno Soares
28. Februar 1979 Ivo Karlovic
28. Februar 1982 Maximilian Abel

1. März 1937 Günther Bosch
1. März 1946 Jan Kodes
2. März 1958 Kevin Curren
3. März 1935 Malcolm Anderson
4. März 1927 Dick Savitt
7. März 1960 Ivan Lendl
8. März 1958 Andreas Maurer
9. März 1973 David Prinosil
11. März 1965 Eric Jelen
12. März 1984 Kevin McDuffee
13. März 1974 Thomas Enqvist
17. März 1969 Gilbert Schaller
19. März 1979 Ivan Ljubicic
21. März 1990 Nikolaus Moser
22. März 1975 Jiri Novak
22. März 1987 Andreas Haider-Maurer
23. März 1972 Jonas Björkman
24. März 1936 Alex Olmedo
24. März 1964 Hans-Jörg Schwaier
24. März 1965 Marian Vajda
24. März 1975 Thomas Johansson
24. März 1984 Philipp Petzschner
25. März 1970 Magnus Larsson
25. März 1982 Michael Lammer
26. März 1960 Damir Keretic
28. März 1985 Stanislas Wawrinka
29. März 1984 Juan Monaco
30. März 1965 Karel Novacek
30. März 1984 Mario Ancic
31. März 1975 Alexander Waske

1. April 1939 Wilhelm Bungert
1. April 1969 Arnaud Boetsch
1. April 1975 George Bastl
2. April 1971 Todd Woodbridge
2. April 1982 David Ferrer
2. April 1986 Julian Reister
2. April 1987 Matthias Bachinger
3. April 1968 Bernd Karbacher
3. April 1978 Tommy Haas
4. April 1984 Dudi Sela
5. April 1958 Johan Kriek
5. April 1977 Jonathan Erlich
6. April 1987 Robin Haase
7. April 1965 Alexander Mronz
7. April 1979 Michel Kratochvil
9. April 1981 Dominik Meffert
9. April 1983 Lukas Dlouhy
10. April 1980 Andy Ram
11. April 1969 Carsten Arriens
11. April 1974 Alex Corretja
13. April 1981 Simon Greul
14. April 1939 Christian Kuhnke
14. April 1970 Jan Siemerink
17. April 1925 Arthur Larsen
17. April 1973 Kenneth Carlsen
17. April 1985 Jo-Wilfried Tsonga
23. April 1986 Eduardo Schwank
24. April 1981 Taylor Dent
25. April 1976 Rainer Schüttler
25. April 1977 Jeff Coetzee
26. April 1974 Werner Eschauer
26. April 1978 Markus Hipfl
26. April 1990 Jaan-Frederik Brunken
27. April 1973 Sébastien Lareau
29. April 1970 Andre Agassi
29. April 1974 Julian Knowle
29. April 1978 Bob und Mike Bryan
30. April 1949 Karl Meiler

1. Mai 1963 Robert Seguso
1. Mai 1981 Martin Slanar
1. Mai 1982 Tommy Robredo
2. Mai 1964 Ricki Osterthun
6. Mai 1977 Andre Sa
9. Mai 1939 Ion Tiriac
9. Mai 1970 Sascha Nensel
9. Mai 1983 Gilles Muller
10. Mai 1938 Manuel Santana
10. Mai 1968 Markus Zoecke
11. Mai 1974 Simon Aspelin
12. Mai 1949 Patrice Clerc
13. Mai 1959 Ronald Leitgeb
15. Mai 1983 Alexander Flock
15. Mai 1987 Andy Murray
16. Mai 1991 Grigor Dimitrov
17. Mai 1945 Tony Roche
18. Mai 1960 Yannick Noah
18. Mai 1980 Michael Llodra
19. Mai 1964 Miloslav Mecir
19. Mai 1983 Gilles Müller
20. Mai 1956 Tomas Smid
21. Mai 1986 Tobias Kamke
22. Mai 1971 Lars Koslowski
22. Mai 1981 Jürgen Melzer
22. Mai 1987 Novak Djokovic
23. Mai 1944 John Newcombe
23. Mai 1947 Hans-Jürgen Pohmann
23. Mai 1972 Kevin Ullyett
24. Mai 1963 Ken Flach
27. Mai 1965 Pat Cash
28. Mai 1948 Jürgen Faßbender
29. Mai 1965 Emilio Sanchez
29. Mai 1978 Sebastien Grosjean
30. Mai 1976 Magnus Norman

2. Juni 1981 Nikolai Dawidenko
3. Juni 1977 Jan-Michael Gambill
3. Juni 1982 Dieter Kindlmann
3. Juni 1986 Rafael Nadal
4. Juni 1976 Nenad Zimonjic
6. Juni 1956 Björn Borg
7. Juni 1974 Mahesh Bhupathi
9. Juni 1981 Irakli Labadze
10. Juni 1958 Peter Elter
13. Juni 1980 Christopher Kas
14. Juni 1979 Paradorn Srichaphan
15. Juni 1969 Cédric Pioline
16. Juni 1981 Benjamin Becker
17. Juni 1973 Leander Paes
17. Juni 1984 Lars Pörschke
17. Juni 1985 Marcos Baghdatis
18. Juni 1986 Richard Gasquet
20. Juni 1969 MaliVai Washington
21. Juni 1990 Rikardas Berankis
22. Juni 1982 Kristof Vliegen
22. Juni 1984 Janko Tipsarevic
24. Juni 1954 Mark Edmondson
25. Juni 1975 Albert Costa
25. Juni 1982 Michail Juschni
27. Juni 1980 Alexander Peya
28. Juni 1983 Rainer Eitzinger

1. Juli 1966 Patrick McEnroe
1. Juli 1980 Michael Berrer
4. Juli 1963 Henri Leconte
5. Juli 1977 Nicolas Kiefer
5. Juli 1985 Jochen Matschke
6. Juli 1977 Max Mirnyi
8. Juli 1968 Christian Saceanu
8. Juli 1970 Todd Martin
8. Juli 1980 Mariusz Fyrstenberg
9. Juli 1950 Adriano Panatta
12. Juli 1963 Thierry Tulasne
13. Juli 1961 Anders Järryd
14. Juli 1967 Karsten Braasch
14. Juli 1983 Igor Andreew
15. Juli 1989 Peter Gojowczyk
16. Juli 1963 Mikael Pernfors
16. Juli 1980 Oliver Marach
17. Juli 1972 Jörn Renzenbrink
17. Juli 1987 Daniel Brands
19. Juli 1946 Ilie Nastase
19. Juli 1958 Brad Drewett
19. Juli 1974 Vince Spadea
19. Juli 1980 Xavier Malisse
20. Juli 1983 Simon Stadler
21. Juli 1953 Thomas Emmrich
21. Juli 1967 Tore Meinecke
21. Juli 1981 Victor Hanescu
21. Juli 1986 Martin Fischer
23. Juli 1957 Larry Stefanki
23. Juli 1963 Slobodan Zivojinovic
23. Juli 1981 Jarkko Nieminen
23. Juli 1989 Donald Young
25. Juli 1983 Stephane Bohli
28. Juli 1966 Udo Riglewski
29. Juli 1980 Fernando Gonzalez
31. Juli 1931 Nick Bollettieri

1. August 1921 Jack Kramer
1. August 1972 Martin Damm
2. August 1967 Aaron Krickstein
3. August 1937 Andrés Gimeno
3. August 1952 Wojcek Fibak
3. August 1960 Tim Mayotte
8. August 1981 Roger Federer
9. August 1938 Rod Laver
9. August 1961 Brad Gilbert
9. August 1976 Rogier Wassen
12. August 1971 Pete Sampras
13. August 1976 Nicolas Lapentti
14. August 1984 Robin Söderling
16. August 1930 Tony Trabert
16. August 1981 Denis Gremelmayr
17. August 1952 Guillermo Vilas
17. August 1970 Jim Courier
17. August 1983 Daniel Köllerer
21. August 1985 Nicolas Almagro
22. August 1964 Mats Wilander
22. August 1987 Mischa Zverev
25. August 1972 Davide Sanguinetti
27. August 1939 Niki Pilic
27. August 1976 Carlos Moya
30. August 1923 Vic Seixas
30. August 1979 Juan Ignacio Chela
30. August 1982 Andy Roddick
30. August 1988 Ernests Gulbis

1. September 1967 Carl-Uwe Steeb
1. September 1986 Gael Monfils
2. September 1952 Jimmy Connors
3. September 1975 Christian Vinck
4. September 1971 Mark Knowles
4. September 1972 Daniel Nestor
5. September 1981 Filippo Volandri
6. September 1973 Greg Rusedski
6. September 1974 Tim Henman
8. September 1962 Sergio Casal
8. September 1967 Jens Wöhrmann
8. September 1976 Sjeng Schalken
9. September 1968 Donald Johnson
10. September 1976 Gustavo Kuerten
11. September 1933 Nicola Pietrangeli
12. September 1971 Younes El Aynaoui
13. September 1971 Goran Ivanisevic
14. September 1976 Agustin Calleri
14. September 1980 Luis Horna
15. September 1936 Ashley Cooper
15. September 1971 Wayne Ferreira
17. September 1985 Tomas Berdych
19. September 1978 Mariano Puerta
19. September 1988 Thiemo de Bakker
20. September 1981 Feliciano López
21. September 1963 Thomas Hogstedt
22. September 1970 Marc-Kevin Göllner
22. September 1988 Juan Martin del Potro
23. September 1965 Mark Woodforde
23. September 1974 Miles MacLagan
23. September 1974 Felix Mantilla
23. September 1976 Frank Moser
23. September 1983 Marcelo Melo
28. September 1988 Marin Cilic
30. September 1981 Igor Kunutsin

2. Oktober 1967 Thomas Muster
3. Oktober 1933 Neale Fraser
4. Oktober 1979 Björn Phau
5. Oktober 1983 Florian Mayer
7. Oktober 1982 Robby Ginepri
7. Oktober 1987 Sam Querrey
8. Oktober 1938 Fred Stolle
8. Oktober 1985 Simone Bolelli
9. Oktober 1964 Martin Jaite
9. Oktober 1990 Cedrik-Marcel Stebe
10. Oktober 1979 Nicolas Massú
15. Oktober 1951 Roscoe Tanner
16. Oktober 1983 Philipp Kohlschreiber
18. Oktober 1968 Michael Stich
20. Oktober 1982 Jose Acasuso
21. Oktober 1966 Jonas Svensson
27. Oktober 1944 Georg von Waldenfels
29, Oktober 1927 Frank Sedgman
29. Oktober 1971 Sascha Bandermann
31. Oktober 1978 Martin Verkerk

2. November 1934 Ken Rosewall
3. November 1936 Roy Emerson
4. November 1976 Alexander Popp
7. November 1970 Marc Rosset
7. November 1976 Mark Philippoussis
12. November 1954 PaulMcNamee
12. November 1964 Jakob Hlasek
12. November 1980 Alexander Satschko
13. November 1964 Ronald Agenor
15. November 1983 Fernando Verdasco
20. November 1968 Jeff Tarango
22. November 1967 Boris Becker
25. November 1977 Guillermo Canas
25. November 1983 Torsten Popp
26. November 1980 Albert Montanes
27. November 1938 Horst Klosterkemper
27. November 1978 Radek Stepanek

6. Dezember 1975 Lars Burgsmüller
7. Dezember 1974 Alex Radulescu
8. Dezember 1943 Volker Kottkamp
9. Dezember 1972 Fabrice Santoro
9. Dezember 1978 Gaston Gaudio
9. Dezember 1981 Mardy Fish
12. Dezember 1974 Tomas Behrend
12. Dezember 1982 Dimitri Tursunow
14. Dezember 1946 Stan Smith
14. Dezember 1953 Vijay Amritraj
14. Dezember 1969 Michael Geserer
15. Dezember 1978 Christophe Rochus
16. Dezember 1971 Richard Krajicek
17. Dezember 1977 Arnaud Clement
19. Dezember 1962 Matthias Stach
20. Dezember 1981 Julien Benneteau
23. Dezember 1954 Brian Teacher
25. Dezember 1943 William Bowrey
26. Dezember 1975 Marcelo Rios
27. Dezember 1984 Gilles Simon
28. Dezember 1964 Rick Leach
28. Dezember 1972 Patrick Rafter
28. Dezember 1979 James Blake
29. Dezember 1989 Kei Nishikori

Kommentare:

loreley hat gesagt…

Ich habe Deine Blogbeiträge schon vermisst. Ich habe zunächst überlesen, dass Du im winterlichen Garmisch warst. Respekt vor Deiner Ausdauer. Dazu die lange Anreise.

Nadal und ich teilen den Geburtstag. Das war für mich natürlich nicht neu. Mehr Sympathie habe ich deswegen nicht für sein Tennis.

Es sind übrigens enorm viele erfolgreiche Tennisspieler im Sternzeichen der Zwillinge geboren. Björn Borg, Steffi Graf, Venus Williams, Kim Clijsters, Lindsay Davenport.

Die geistige Beweglichkeit, die man Zwillingen nachsagt, schlägt demnach auch im Tennis durch. Nicht, dass ich an Astrologie glauben würde.

Gunter Sachs sieht das sicherlich anders. Er hat ein Buch geschrieben, in dem er als studierter Mathematiker versucht nachzuweisen, dass es einen Zusammenhang zwischen Sternzeichen und bestimmten Berufen gibt.

Anonym hat gesagt…

Stiere geraten zu Tyrannen und Diktatoren, weil sie immer die jüngsten ihres Schuljahrganges sind. Manch üble Denke schleicht sich so in ihre Hirne hinein. Sie meinen nur so gegen die scheinbare Übermacht der Älteren bestehen zu können...

tds hat gesagt…

Toll, an meinem Tag gibt es niemanden :D

Beliebte Posts

Impressum

Ove Jensen, Schleswig zackstennis@web.de